Für uns bei MOGLi ist Nachhaltigkeit ein großes Thema. Wir versuchen Nachhaltigkeit so intensiv wie möglich in unsere gesamte Wertschöpfungskette zu integrieren, das bedeutet vom Anbau der Zutaten über die Produktion der Produkte bis hin zur Lagerung und Auslieferung. 

Für uns bei MOGLi ist Nachhaltigkeit ein großes Thema. Wir versuchen Nachhaltigkeit so intensiv wie möglich in unsere gesamte Wertschöpfungskette zu integrieren, das bedeutet vom Anbau der Zutaten über die Produktion der Produkte bis hin zur Lagerung und Auslieferung. 

Anbau

Unsere Bauern haben es sich zur Aufgabe gemacht das Wichtigste zu schützen, dass wir Menschen haben: Unsere fruchtbaren und nährstoffreichen Böden. Der Boden ist unsere Nährstoffquelle und je nährstoffreicher der Boden ist, desto nährstoffreicher ist unsere Nahrung. Aus diesem Grund wird er in der nachhaltigsten Form der Landwirtschaft gehegt und gepflegt und das mit Kuhmist und nicht mit Chemie. Humusaufbau ist wesentlich für das gesunde Wachstum von Pflanzen und auch für die Bindung von CO2. Denn nur ein gesunder Boden kann Grundlage für starke und gesunde Pflanzen sein.

Das Herz unserer Snacks sind daher ausschließlich Rohwaren aus der bio- und biodynamischen Landwirtschaft – Und das schmeckt man auch. Versprochen!

Anbau

Unsere Bauern haben es sich zur Aufgabe gemacht das Wichtigste zu schützen, dass wir Menschen haben: Unsere fruchtbaren und nährstoffreichen Böden. Der Boden ist unsere Nährstoffquelle und je nährstoffreicher der Boden ist, desto nährstoffreicher ist unsere Nahrung. Aus diesem Grund wird er in der nachhaltigsten Form der Landwirtschaft gehegt und gepflegt und das mit Kuhmist und nicht mit Chemie. Humusaufbau ist wesentlich für das gesunde Wachstum von Pflanzen und auch für die Bindung von CO2. Denn nur ein gesunder Boden kann Grundlage für starke und gesunde Pflanzen sein.

Das Herz unserer Snacks sind daher ausschließlich Rohwaren aus der bio- und biodynamischen Landwirtschaft – Und das schmeckt man auch. Versprochen!

Produktion

Für unsere leckeren Produkte braucht es neben hochwertigen Rohstoffen auch die richtige Rezeptur.

Die Idee und Entwicklung der Zusammensetzung eines Produktes entsteht in unserer MOGLi Küche – Wir mischen, probieren und verfeinern. Unterschiedlichste Geschmacksvarianten werden probiert, immer und immer wieder. Mehr Nuss, weniger Süße, immer so, dass es bestens harmoniert – so lange, bis es wirklich uns allen und auch unseren Kindern schmeckt. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass der Verarbeitungsgrad unserer Zutaten so gering wie möglich ist, denn nur so bleiben möglichst viele, gesunde Inhaltsstoffe erhalten.

Die Produktion selbst erfolgt dann in Zusammenarbeit mit überwiegend kleinen Verarbeitungsbetrieben. Beispielsweise bei der Produktion unserer Pizzastangen ist unser Hersteller, ein Familienunternehmen in Baden-Württemberg, nur unweit von den eigenen Feldern, auf denen die Zutaten angebaut werden entfernt.

Wissen wo es herkommt 

Uns ist das Thema Transparenz sehr wichtig und deshalb wollen wir auch, dass du weißt wo die Zutaten unserer Produkte herkommen. Daher haben wir für dich bei jedem einzelnen Produkt in der Produktübersicht aufgelistet, woher die einzelnen Zutaten sind. Du willst mehr wissen? Dann hier entlang.

Produktion

Für unsere leckeren Produkte braucht es neben hochwertigen Rohstoffen auch die richtige Rezeptur.

Die Idee und Entwicklung der Zusammensetzung eines Produktes entsteht in unserer MOGLi Küche – Wir mischen, probieren und verfeinern. Unterschiedlichste Geschmacksvarianten werden probiert, immer und immer wieder. Mehr Nuss, weniger Süße, immer so, dass es bestens harmoniert – so lange, bis es wirklich uns allen und auch unseren Kindern schmeckt. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass der Verarbeitungsgrad unserer Zutaten so gering wie möglich ist, denn nur so bleiben möglichst viele, gesunde Inhaltsstoffe erhalten.

Die Produktion selbst erfolgt dann in Zusammenarbeit mit überwiegend kleinen Verarbeitungsbetrieben. Beispielsweise bei der Produktion unserer Pizzastangen ist unser Hersteller, ein Familienunternehmen in Baden-Württemberg, nur unweit von den eigenen Feldern, auf denen die Zutaten angebaut werden entfernt.

Wissen wo es herkommt 

Uns ist das Thema Transparenz sehr wichtig und deshalb wollen wir auch, dass du weißt wo die Zutaten unserer Produkte herkommen. Daher haben wir für dich bei jedem einzelnen Produkt in der Produktübersicht aufgelistet, woher die einzelnen Zutaten sind. Du willst mehr wissen? Dann hier entlang.

Verpackungen

Nachhaltige Produktverpackungen sind bei uns immer ein Thema, denn Verpackungsmüll ist weltweit ein großes Problem. Wir arbeiten kontinuierlich an unseren Verpackungen, um unseren Teil zu weniger Plastikmüll beizutragen. An oberster Stelle jedoch steht bei uns die Qualität und Sicherheit unserer Produkte, weshalb es uns manches mal nicht gelingt die nachhaltigste Lösung bei der Verpackung zu verwirklichen.

Fakt ist jedoch, dass der Großteil unserer Produkte aus Monokunststoff bestehen. Das ist deshalb nachhaltig, weil Monokunststoff sich wunderbar recyceln lässt. Das ist bei vielen anderen Verpackungen auf dem Markt nicht der Fall.

Ein weiterer großer Schritt in die richtige Richtung ist uns bei unseren Trinkobst-Quetschbeuteln gelungen:

Die Verpackung unserer Demeter Trinkobst-Quetschbeutel besteht zu 85% aus Bio Kunststoff.  Die Basis dafür ist der nachwachsende Rohstoff Zuckerrohr. Weiterhin konnten wir erreichen, dass all’ unsere Trinkobst-Quetschbeutel komplett aluminiumfrei verpackt werden können. Darauf sind wir stolz.

Verpackungen

Nachhaltige Produktverpackungen sind bei uns immer ein Thema, denn Verpackungsmüll ist weltweit ein großes Problem. Wir arbeiten kontinuierlich an unseren Verpackungen, um unseren Teil zu weniger Plastikmüll beizutragen. An oberster Stelle jedoch steht bei uns die Qualität und Sicherheit unserer Produkte, weshalb es uns manches mal nicht gelingt die nachhaltigste Lösung bei der Verpackung zu verwirklichen.

Fakt ist jedoch, dass der Großteil unserer Produkte aus Monokunststoff bestehen. Das ist deshalb nachhaltig, weil Monokunststoff sich wunderbar recyceln lässt. Das ist bei vielen anderen Verpackungen auf dem Markt nicht der Fall.

Ein weiterer großer Schritt in die richtige Richtung ist uns bei unseren Trinkobst-Quetschbeuteln gelungen:

Die Verpackung unserer Demeter Trinkobst-Quetschbeutel besteht zu 85% aus Bio Kunststoff.  Die Basis dafür ist der nachwachsende Rohstoff Zuckerrohr. Weiterhin konnten wir erreichen, dass all’ unsere Trinkobst-Quetschbeutel komplett aluminiumfrei verpackt werden können. Darauf sind wir stolz und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, weiter daran zu arbeiten, all‘ unsere Produkte in eine nachhaltige Verpackung zu adaptieren.

Lager & Logistik

Alle in Deutschland und Spanien vor Ort produzierten Produkte laufen in unserem großen umweltfreundlichen Lager bei Naturata Logistik zusammen. Es ist nicht nur biozertifiziert, sondern gehört als erstes und einziges Lager auch zum Demeter-Verband.

Die benötigte Energie, beispielsweise zur Kühlung, wird von Solaranlagen erzeugt. Die Dächer sind begrünt. Das sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch noch gut für die Energieeffizienz und somit für die Umwelt.

Neben den Lagerhallen befindet sich ein Biotop, in dem 20 Bienenvölker Lebensraum gefunden haben. Die Bienen sind eine ökologische Bereicherung für die Region, denn sie bestäuben zuverlässig die Apfel-, Birnen- und Zwetschgenbäume auf umliegenden Streuobstwiesen.

Einmal im Jahr bekommt MOGLi eine Lieferung „Naturata-Honig“. Wir freuen uns mit Naturata einen zuverlässigen, ökologischen und langfristigen Partner gefunden zu haben.

Lager & Logistik

Alle in Deutschland und Spanien vor Ort produzierten Produkte laufen in unserem großen umweltfreundlichen Lager bei Naturata Logistik zusammen. Es ist nicht nur biozertifiziert, sondern gehört als erstes und einziges Lager auch zum Demeter-Verband.

Die benötigte Energie – beispielsweise zur Kühlung – wird von Solaranlagen erzeugt. Alle übrigen Dächer sind begrünt. Das sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch noch gut für die Energieeffizienz und somit für die Umwelt.

In einem in der Nähe der Lagerhallen gelegenen Biotop haben sich Inzwischen 20 Bienenvölker angesiedelt. Die Bienen sind eine ökologische Bereicherung für die Region, denn sie bestäuben zuverlässig die Apfel-, Birnen- und Zwetschgenbäume auf umliegenden Streuobstwiesen.

Wir freuen uns mit Naturata einen zuverlässigen und so ökologisch und nachhaltig arbeitenden langfristigen Partner gefunden zu haben, der unser MOGLi Büro mindestens einmal im Jahr mit köstlichen Honig der Bienen versorgt.

Der Blick aus unserer Lagerhalle

Der Blick aus unserer Lagerhalle